Erfahrene, einfühlsame, ehrliche Beratung für den gehobenen Anspruch

Erzengel – männlich oder weiblich? Oder was?

Engel - Mira van Bergen

Welches „Geschlecht“ wird den Engeln zugeschrieben?

Gerade die neueren Strömungen der Quantenheilung/Matrixheilung und der alte Schamanismus lehren und belegen dies zumnehmend mit wissenschaftlichen Erkenntnissen, gepaart mit altem Wissen.

Welches Geschlecht haben die Engel und warum?

Die Engel erscheinen allerdings als weibliche oder männliche Wesen, damit wir sie mit unserem Verstand wenistens im Ansatz erfassen können – unser Verstand tut sich schwer damit, Dinge, die nicht den nicht unter den Gegebenheiten und Erfahrungen unserer materiellen Welt entsprechen, ungefiltert zum Bewusstsein durchdringen zu lassen. Alles Wahrgenommene wird erstmal passend gemacht, damit es Sinn ergibt.

Bis unser Verstand soweit ist, dass er übersinnliche Wahrnehmungen so durchlässt wie sie sind, brauchen wir viel Übung!

Es ist am Ende wichtiger, dass wir diese Wesenheiten richtig verstehen, wenn sie mit uns reden – denn ihr Aussehen und ihre Namen gibt ihnen unser Verstand. Ein so mächtiges Wesen hat keine bestimmte Form. Sie hatten in allen Kulturen unterschiedliche Namen und Eigenschaftszuweisungen. Mal waren sie männliche, mal weibliche Götter. Zeus, Athene, Isis, Ra…die Liste ist endlos!

Du siehst – wir können nur umschreiben, was dort „oben“ auf der höchsten Ebene der Schöpfung vor sich geht. Wir können diese unvorstellbare Macht, diese Mächte, nicht erfassen. Aber vielleicht ist Dir jetzt etwas klarer, was die göttlichen Strahlen, die Erzengel eigentlich sind.

Sie sind gewaltige und zugleich liebevolle Kräfte. Sie wirken im ganzen Universum, formen die gesamte Schöpfung und zugleich wirken sie in jedem Einzelnen von uns, sind für Alles im Universum zuständig – und damit sozusagen auch für sich selbst, denn sie sind zugleich das Universum.

Wir Menschen sahen und sehen sie immer entweder als überaus liebevolle, sanfte und helfende Wesen oder als schreckliche, Ehrfurcht gebietende Wesen. Der „Zorn der Götter“ ist ein in vielen Mythologien europäischer wie indigener Völker auftauchendes Wort.

Die Wahrheit wird wohl ,wie so oft, in der Mitte liegen.

Ich habe die Engel seit jeher sowohl als sehr liebevolle Wesen erlebt, die einem wunderschöne Channelings geben, die voller Sanftmut sind – alles Blümchen und heile Welt – als auch als wahrhaft machtvolle Wesen, die mit dem Wissen und der Weisheit einer viel höheren Ebene auch ganz anders können.

Ich habe von ihnen auch sehr klare Worte erlebt, geradezu hart klingende Botschaften, die so manchen Ratsuchenden im ersten Moment erstarren ließen.

Es ist für viele Menschen gewöhnungsbedürftig, dass Liebe auch Härte zeigen kann, dass man zugleich in liebevolle Energien gehüllt wird, während man eine Gardinenpredigt wie von Oma zu hören bekommt – aber ganz ohne Vorwürfe und Wut! Schwer zu verstehen für so Manchen.

Was bedeutet die göttliche Liebe

Göttliche Liebe bedeutet auch Klarheit – und wir wissen alle: Hören wir nicht auf die sanften Botschaften oder will unser nach Liebe suchendes Herz keine allzu klaren Worte hören, so wird der Körper hat klar: Wir werden krank, wenn wir nicht auf unser Herz bzw. die göttlichen Botschaften hören und uns selbst verletzen.
Klarheit kann hart sein, aber zugleich ein heilsamer Schock, ein Wachrütteln.
Hier wird beispielsweise das Zusammenspiel von Yin und Yang, hart und weich in den Erzengeln deutlicher: Vermeintliche „Härte“ ist zugleich ausgedrückte Liebe, Hilfe, ein Schubs in die richtige Richtung.
Ein ganz anderes Verständnis von Liebe, als wir es zumeist haben.
Wir verstehen Erzengel nun als Grundbausteine des Universums. Als mächtige Wesen, welche die Schöpfung bilden, sie zugleich betreuen und begleiten – auch den kleinsten Funken!
Auch uns Menschen begleiten sie deshalb auf unserem Weg, stehen uns als Ratgeber und heilende Helfer stets zur Seite, immer da, wenn man sie ruft. Allgegenwärtig, wie der göttliche Funke in uns.
In der Mythologie wie auch in der modernen esoterischen Literatur wird ihnen eine Vielzahl von Eigenschaften zugewiesen, bestimmte Aspekte, für die sie stehen. Gabriel ist meist für Reinheit, Reinigung und Disziplin zuständig, Michael ist der Beschützer, der Mut und Kraft bringt und Raphael der Heiler.
Oft werden die Eigenschaften aber auch anderen Erzengeln zugeschrieben, es kursieren nach meinem jetzigen Wissen bis zu 60 oder 70 verschiedene Namen für die Erzengel mit diversen Kombinationen der Farben (Beispiel: Voluriel, Lila-golden-grüner Strahl, zuständig für Schutz und Heilung). Manche Systeme kennen nur 5 oder 7, andere bis zu 21 Erzengel.

 

 

 

Tel: 0901 55 50 40

 Fr.  2.90 Minute

Telefonisch erreichbar bin ich täglich von 08:00 bis 22:00 Uhr.

 

 

 

  • Ist der Herzenspartner(in) gebunden?
  • Wird sich Er oder Sie sich auf mich einlassen?
  • Wie stark sind die Gefühle?
  • Soll ich den ersten Schritt machen?
  • Sehen wir uns bald wieder?
  • Liebt mich mein Partner/-in?
  • Wie schaut es mit der Treue und Untreue aus?